Zahnriemenwechsel & Wechsel Steuerkette Kleinwallstadt

Zahnriemenwechsel – etwas, was immens wichtig aber selten erinnert wird

Huch, werden Sie sich fragen; habe ich jetzt einen Zahnriemen oder eine Steuerkette zu wechseln – oder gar beides? Was ist das überhaupt?

Es handelt sich um die Übertragungsmethode der Drehbewegung zwischen Kurbelwelle und anderen Motorteilen, speziell der Nockenwelle(n), die mit exaktem Timing abhängig von der Stellung der Welle anzutreiben und zu bewegen sind. Zahnriemen oder Steuerkette haben damit dieselbe Aufgabe und sind für den Laien fast unsichtbar unter schützenden Verkleidungen untergebracht.

Autos mit kleineren Motoren haben seit den Siebzigern meist Zahnriemen, die größeren tendieren mehr zu Steuerketten. Daran beteiligt ist auch ein konstruktiver Kostenaspekt, da Zahnriemen preiswerter sind – sie brauchen keine Schmierung. Leider unterliegt jedoch der Riemen einer höheren Abnutzung als die metallene Kette, so dass es häufiger zu Zahnriemenwechseln kommt als zum Wechsel Steuerkette. Tut man das nicht, könnte der Zahnriemen durch Alterung porös werden, dann einreißen und schließlich ganz reißen. Das wäre fatal für den Motor.

Dem ultimativen Pech immer einen Schritt voraus

Ohne Zahnriemen kommt der ganze geregelte Ablauf unter den beweglichen Teilen des Verbrennungsmotors, insbesondere zwischen Kurbelwelle und Nockenwelle und damit der Steuerung von Ein- und Auslassventilen, heillos durcheinander – mit fatalen Schäden im Gefolge. Eine periodische Erneuerung durch Zahnriemenwechsel versucht dem vorzubeugen. Je länger Sie also diesen Service hinauszögern, desto höher wird das Risiko durch andauernden Zahnriemen Verschleiß.

Die Intervalle sind durch Angaben der Autohersteller vorgezeichnet, meist zwischen 60.000 und 120.000 km Fahrtleistung. Eine Steuerkette ist zwar vergleichsweise unempfindlich, aber nicht unfehlbar. Zumindest könnte es nötig werden ihre Kettenspanner einzustellen, wenn sie geräuschhaft auffällig wird (nämlich rasselt). Ihre Spannschienen pflegen früher fällig zu sein als die Kette selbst. Ein Wechsel Steuerkette löst das Problem dann gleich richtig. All das beurteilt der Profi von Autofficina Rinallo für Ihren speziellen Fall.

Wechsel Steuerkette kommt eigentlich nur alle Jubeljahre mal vor

Selbst wenn es also nicht zum Zahnriemenwechsel oder zum Wechsel Steuerkette kommt, macht eine Inspektion in der Werkstatt allein für die Nachspannung oder einen Austausch anliegender Verschleißteile Sinn. Besonders wenn die Geräuschentwicklung abweicht vom Gewohnten, wird es höchste Eisenbahn. Da die Materialkosten für einen Zahnriemenwechsel eher gering sind, kann man auch gleich Nägel mit Köpfen machen und das Teil ersetzen.

Von einer Do-it-yourself Aktion möchten wie streng abraten – die leiseste Verstellung der Scheiben, auf denen der Riemen läuft, brächte das Timung für die Nockenwelle durcheinander. Der Zahnriemenwechsel und est recht der Wechsel Steuerkette ist so selten im Lauf eines Autolebens, dass man den Gang zum Spezialisten, in die Autofficina Rinallo, nicht zu scheuen braucht. Wahrscheinlich wird erst der nächste Besitzer wieder genug Zahnriemen Verschleiß angesammelt haben, um erneut zu wechseln.

Eine klare Abwägung

Da sich der Zahnriemen Verschleiß hinter einer Verkleidung abzuspielen pflegt und Sie sich nicht darauf verlassen sollten, dass sich der Ausfall durch Geräusche ankündigt, wie etwa vor dem Wechsel Steuerkette, kommen Sie lieber einmal zu oft zum Zahnriemenwechsel bei Autofficina Rinallo vorbei als einmal zu wenig. Für viele Autos wäre ein Motorschaden in Folge des Riemenbruchs gleichbedeutend mit einem Totalschaden.

KFZ Werkstatt Kleinwallstadt

Autoreparaturen für alle Marken und Modelle

Autofficina Rinallo

An der Südbrücke 14, 63839 Kleinwallstadt

Geöffnet: Mo – Fr von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr, Sa bis 13 Uhr

  0170 847 35 44

Kurzfristige Termine möglich